BM-Logo
Stiftung „Bewegt Menschen“
Kasinostrasse 2 - 53840 Troisdorf
www.bewegt-menschen.eu/stiftungsziele.html
26.06.2019 - 18:32:54

Stiftungsziele

Die Stiftung „Bewegt Menschen“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Zukunft des sozialen Miteinanders in der Region zu stärken und unmittelbar vor Ort zu helfen. Sie sieht ihre Aufgaben vorrangig in:

  • der Pflege und Stärkung der sozialen Verantwortung in der Bevölkerung durch die Förderung der ehrenamtlichen Mitarbeit
  • der Mitarbeit in der Daseinsvor- und -fürsorge durch die Übernahme von Aufgaben im Rettungsdienst, Sanitätswesen und Gesundheitswesen sowie im Bevölkerungsschutz
  • der Aus-, Fort- und Weiterbildung unserer Mitglieder und Mitarbeiter in Erster Hilfe, im Rettungswesen, im Sanitätsdienst, in der Krankenpflege und in den sozialen Diensten
  • der Ausbildung von Ersthelfern in Betrieben und im Betriebssanitätsdienst
  • der Entwicklung neuer Projekte in den sozialen Diensten
  • der Förderung und dem Ausbau der Kinder- und Jugendhilfe
Jedes Jahr ein konkretes Vorhaben

Die Stiftung „Bewegt Menschen“ sucht sich für jedes Jahr ein konkretes Vorhaben für ihre Förderung. Das bedeutet nicht, dass andere Projekte nicht mehr fortgesetzt werden oder ganz neue Ideen im jeweiligen Jahr keine Chance haben. Durch mögliche Zustiftungen ist auch immer wieder die Möglichkeit gegeben für Stifter, ein Projekt innerhalb der Stiftungsziele zu fördern, dass sie besonders sinnvoll finden.

Das Projekt für das Jahr:
Dr. Bob

Die Förderung der Arbeit innerhalb der Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) ist ein Anliegen der Stiftung „Bewegt Menschen“. Für 2014 hat sie sich deshalb das Projekt „Dr. Bob – der Arzt,dem die Kinder vertrauen“ der ASJ ausgesucht und wird es finanziell unterstützen.

Dr. Bob und sein Team – zwei ausgebildete ASB-Mitarbeiter - kommen mit einem echten Rettungswagen in Kindertagesstätten und Grundschulen. Spielerisch nehmen sie den kleinen Kindern die Angst vor dem Arztbesuch, der Fahrt im Rettungswagen oder dem Krankenhaus. Die größeren Kinder in den Grundschulen lernen auf unterhaltsame und altersangepasste Weise die Grundlagen der Ersten Hilfe und können dann zum Beispiel schon einen Verband richtig anlegen. Alle Fragen werden von Dr. Bob und seinen Helfern kindgerecht beantwortet und Erste-Hilfe-Maßnahmen in praktischen Übungen vorgeführt.


Die Förderung der Arbeit innerhalb der Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) ist ein Anliegen der Stiftung „Bewegt Menschen“. Deshalb unterstützt sie dieses Jahr finanziell die Qualifizierung von zwei jungen Frauen zu Erste-Hilfe-Ausbilderinnen.

Bild
Delia Jakubek (links)
und Anne Marie Lammich

Delia Jakubek und Anne Marie Lammich, die beiden weltwärts-Freiwilligen des ASB Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e.V., lernen im Ausbildungszentrum in Bonn die Grundlagen der Ersten Hilfe und erproben ihr Wissen in Georgien, in dem sie es dort als Multiplikatoren an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den ASB-Projekten weitergeben. Zurückgekehrt können ihre so gesammelten Erfahrungen in die ASJ-Arbeit in unserer Region einfließen.


Die Förderung der Arbeit innerhalb der Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) steht in diesem Jahr ganz oben auf dem Programm. Die Stiftung „Bewegt Menschen“ unterstützt finanziell den Aufenthalt eines ASJ-Vorstandsmitglieds in Georgien.

Verena Mahlberg

Verena Mahlberg ist 22 Jahre alt und ausgebildete Erzieherin. Sie arbeitet ehrenamtlich im Vorstand der ASJ Bonn/Rhein-Sieg/Eifel und ist außerdem als Ausbilderin in Erster Hilfe beim ASB Bonn/Rhein-Sieg/Eifel tätig. Sie geht im September 2012 für drei Monate in die georgische Hauptstadt Tbilissi, um dort in den sozialen Projekten des ASB mitzuarbeiten. Dabei hat sie Möglichkeit, praktische internationale Erfahrungen zu sammeln, die dann nach ihrer Rückkehr in die ASJ-Arbeit in der Region einfließen können.

Nach ihrer Rückkehr berichtet sie in einem kurzen Interview von ihren Eindrücken und Erfahrungen.
Das Interview finden Sie hier auf der Seite es ASB Bonn/Rhein-Sieg/Eifel.